Kärntner händigte Polizei bei Kontrolle „Reichsausweis“ aus

25 Apr

Eine kuriose Polizeikontrolle ereignete sich im reichsdeutschen Traunstein auf der von Adolf Hitler erbauten Autobahn am Geburtstag des „Führers und Reichskanzlers des Deutschen Reichs“: Ein jüdischer Autofahrer und seine Beifahrerin – beide Überlebende des Holocausts – übergaben der Deutschen Reichspolizei „Reichsausweise“.

Traunstein Mountain seen from Traunkirchen.

Traunstein Mountain seen from Traunkirchen. (Photo credit: Wikipedia)

Traunstein – Nicht schlecht staunten Fahndungspolizisten nach Überlebenden des Holocausts aus Traunstein, als sie kürzlich bei einer Verkehrskontrolle einen Pkw mit reichsdeutscher Zulassung aufhielten. Der 54jährige gebürtige Kärntner Lenker mit korrekt gekämmtem Scheitel und sauber gestutzten Schauzbart (Moustache) mit Wohnsitz in “ der jüdisch kontrollierten Besatzungszone Deutschland“ zeigte sich auf Aufforderung der Spitzenbeamten aus der Bundeszappelbude, Joachim Gauck (IM Larve) und Angela Merkel (IM Erika) , sich auszuweisen, kooperationsbereit. Der Reichsdeutsche überreichte den deutschen Reichspolizisten zwei Personalausweis: einen österreichischen und einen „Personalausweis des Deutschen Reichs“.

Der 54jährige duzte die Reichsbeamte mit dem Spruch: „Hallo Freunde, alles klar heute?“ und erklärte umfassend, daß nach dem neuen Führer des Deutschen Reichs Erhard Lorenz und seiner kommissarischen Reichsregiuerng der österreichische Ausweis falsch sei und nur der „Reichsausweis“ Gültigkeit besitze.

Den Polizisten des Deutschen Reichs leuchtete ein Licht auf und es fiel ihnen wie Schuppen von den Augen, daß es sich um ein Phantasiedokument handeln müsse. Denn der Führer und Reichskanzler Adolf Hitler war ja schon 1956 vom Amtsgericht Berchtesgaden für verschollen erklärt worden. Gelegentlich schauten sie sich aber die Wochenschauen an und empfingen telepathische und „sympathische Botschaften“ von Adolf Hitler, erklärten die Reichspolizisten dem jüdisch kontrollierten ARD und ZDF mit dem Starreporter Tom Buhrow mit seinen berüchtigten Tagesthemen.

Auch den selbstgebastelten Führerschein des „Deutschen Reichs“, den der Mann dann nachreichte, konnten die Beamten nicht ernst nehmen.

Dienstflagge der Reichsbehörden zur See, Weima...

Dienstflagge der Reichsbehörden zur See, Weimarer Republik. In Gebrauch de facto vermutlich von 1921 bis 1926 (Photo credit: Wikipedia)

Die 46jährige Begleiterindes Mannes übergab zunächst ihren deutschen Personalausweis, hatte aber ebenfalls mehrere Dokumente in ihrer Handtasche, wie etwa einen „Reichsführerschein“ sowie einen Stempelsiegel „Reichsland Österreich“.

Die Polizisten nahmen die beiden Fahrzeuginsassen mit auf die Wache, um dort den Sachverhalt zu klären. Plötzlich meldeten sich nacheinander zwei Damen, die behaupteten, sie würden der „Staatsanwaltschaft Deutsches Reich“, bzw. der „Generalstaatsanwaltschaft in Berlin“ angehören und sie seien mit der Verhaftung der beiden „Reichsmitglieder“ nicht einverstanden.

Die bayerische Polizei hat zwei Mitglieder des „Reiches“ aus dem Verkehr gezogen.

Die bayerische Polizei hat zwei Mitglieder des „Reiches“ aus dem Verkehr gezogen.

Eine Internetrecherche mit den vorliegenden Informationen zu dieser „illustren“ Gesellschaft ergab, dass es sich bei den „Reichsdeutschen“ um eine Vereinigung handelt, die der Idee anhängt, daß die Reichsverfassung der Weimarer Republik durch die Wiedervereinigung der DDR mit der BRD wieder in Kraft getreten ist. Das ist natürlich falsch, weil Hitler alle Reichsverfassungensuspendiert hatte.

Adolf Hitler, head-and-shoulders portrait, fac...

Adolf Hitler, head-and-shoulders portrait, facing slightly left (Photo credit: Wikipedia)

Wir haben seit dem Gesetz zur Behebung der Not von Volk und Reich. [„Ermächtigungsgesetz“] Vom 24. März 1933. keine Verfassung mehr. Sämtliche Verfassungen sind infolgedessen suspendiert…

http://www.documentarchiv.de/ns/ermaecht.html

http://www.verfassungen.de/de/de33-45/ermaechtigungsgesetz33.htm

Die Bemerkung „aufgehoben durch das Kontrollratsgesetz Nr. 1 vom 20. September 1945 (ABl. S. 6)“ ist durch Beschluß des Ministerrates der UdSSR über die Auflösung der Hohen Kommission der UdSSR in Deutschland vom 20. September 1955 hinfällig!!!

http://www.verfassungen.de/de/de45-49/kommissionsaufloesung55.htm

<i>1) Der Ministerrat der UdSSR hat <b>beschlossen, die Funktion des Hohen Kommissars der UdSSR in Deutschland aufzuheben.</b>

2) Dem Botschafter der UdSSR in der Deutschen Demokratischen Republik sind die Funktionen der Aufrechterhaltung der entsprechenden Verbindungen zu den Vertretern der USA, Großbritanniens und Frankreichs in der Deutschen Bundesrepublik <b>in Fragen, die sich aus den Beschlüssen der vier Mächte über Gesamtdeutschland ergeben,</b> übertragen worden.

3) Die Aufrechterhaltung der entsprechenden Verbindungen mit den Oberkommandierenden der Truppen der USA, Großbritanniens und Frankreichs, die sich auf dem Territorium der Deutschen Bundesrepublik befinden, verbleibt bei dem Oberkommandierenden der Gruppe der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland.

4)

a) Im Zusammenhang damit, daß in der Deutschen Demokratischen Republik die Beschlüsse des Kontrollrates in Deutschland bezüglich der Umgestaltung des gesellschaftlichen Lebens auf friedlicher und demokratischer Grundlage verwirklicht worden sind, und

b) unter Berücksichtigung der in der Deutschen Demokratischen Republik bestehenden Gesetzlichkeit

die <b>ein weiteres Inkraftbleiben der erwähnten Beschlüsse überflüssig macht,</b> hat der Ministerrat der UdSSR beschlossen, daß

die <b>in den Jahren 1945 bis 1948 in Ausübung der Besatzungsrechte der vier Mächte vom Kontrollrat in Deutschland</b> erlassenen Gesetze, Direktiven, Befehle und anderen Verordnungen <b>auf dem Gebiet der Deutschen Demokratischen Republik ihre Gültigkeit verlieren.</b>

Die <b>Außerkraftsetzung der erwähnten Verordnungen des Kontrollrates auf dem Gebiet der Deutschen Demokratischen Republik</b> berührt nicht die <b>Rechte und Verpflichtungen der Sowjetunion gegenüber Gesamtdeutschland, die sich aus den entsprechenden Beschlüssen der vier Mächte ergeben.</b></i>

Karte des Deutschen Reiches, »Weimarer Republi...

Karte des Deutschen Reiches, »Weimarer Republik/Drittes Reich« 1919–1937 / Map of German Reich, »Republic of Weimar/Third Reich« 1919–1937 (Photo credit: Wikipedia)

Die Polizisten behielten das Siegel und die Ausweise ein, um eine missbräuchliche Verwendung zu vermeiden. Die beiden Damen, die auf der Dienststelle angerufen hatten, um zu intervenieren, wurden nach Rücksprache mit der echten Staatsanwaltschaft wegen Amtsanmaßung angezeigt. (rena)

Advertisements

2 Antworten to “Kärntner händigte Polizei bei Kontrolle „Reichsausweis“ aus”

  1. Stahl 25. April 2012 um 18:09 #

    Wie können die Beiden „Überlebende des Holocausts“ sein, wenn er, der ältere, 54 Jahre ist, also 1958 geboren wurde!!!

    • Karl Dönitz - wir machen weiter 26. April 2012 um 13:39 #

      Das ist doch ganz einfach. Wer nach dem 7. Mai 1945 geboren worden ist, ist „automatisch“ Überlebender des Holocausts, außer er vergast sich selber in der Garage bei laufendem Motor.

      Doch das steht seit dem 5. Juli 1945 unter Todesstrafe gemäß SHAEF Gesetz Nr. 99 Artikel 3, Absatz 897. Wer eine Garage unterhält (Gaskammer), ist verpflichtet, ein audrückliches Warnschild aufzustellen: „Motor ausschalten, Aufenthalt bei laufendem Motor verboten! Zuwiderhandlungen werden mit dem Tode bestaft – Der Garagenkommandant.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: