Archiv | Mohammed-Schähvideo Unschuld der Muslime RSS feed for this section

Birgit Hilbig-Fazekas in Königsberg: „Kusche nicht im Jobcenter – Habe Eingliederungsvereinbarung nicht unterschrieben, bekomme doppelt so viel Geld!“

25 Sep
Wibke Bruhns auf dem Blauen Sofa der LBM 2012

Wibke Bruhns auf dem Blauen Sofa der LBM 2012 (Photo credit: Das blaue Sofa)

 

Birgit Hilbig-Fazekas in Königsberg: „Kusche nicht im Jobcenter – Habe Eingliederungsvereinbarung nicht unterschrieben, bekomme doppelt so viel Geld!“

 

Außerdem noch Mißtrauensvotum gegen das Arschloch vom JOBCENTER Peter Fitzek eingelegt, so heißt nämlich die schwule Ratte, nochmals Sonderbedarf rausgeschlagen nach § 44 SGB X. Ich kann mir gut vorstellen, wie seine Krönungsfeier aussieht – lauter Arschficker reichen ihm die Krone an…

 

Birgit Hilbig-Fazekas in Königsberg: „Kusche nicht im Jobcenter – Habe Eingliederungsvereinbarung nicht unterschrieben, bekomme doppelt so viel Geld!“

 

Außerdem noch Mißtrauensvotum gegen das Arschloch vom JOBCENTER Peter Fitzek eingelegt, so heißt nämlich die schwule Ratte wie Peter Hartz, nochmals Sonderbedarf rausgeschlagen nach § 44 SGB X. Ich kann mir gut vorstellen, wie seine Krönungsfeier aussieht – lauter Arschficker reichen ihm die Krone an… Weiterlesen

Advertisements

Radikal-islamische Hesb-i-Islami (HIG) übernahm die Verantwortung für den Anschlag auf der Flughafenstraße

18 Sep
A view from Kabul InterContinental

A view from Kabul InterContinental (Photo credit: Wikipedia)

Debatte in Deutschland / Muslime uneins über den Schmähfilm

Die Debatte über eine geplante Aufführung des Mohammed-Schmähvideos, das weltweite gewalttätige Proteste ausgelöst hat, hält in der „Bundesrepublik Deutschland 1990 GbR“ (BGB-Gesellschaft gemäß §§ 705ff. BGB, die durch die Vorlage des PERSONALAUSWEISES erzwungen wird) unvermindert an.

Selbst Muslim-Organisationen sind uneins.

Angesichts der Unruhen in der muslimischen Welt wegen eines islamfeindlichen Schmähvideos „Die Unschuld der Muslime“ aus den USA wird in Deutschland weiter kontrovers und intensiv über ein Aufführungsverbot diskutiert. Auch Muslim-Verbände sind in der Frage uneins:

Der Koordinationsrat der Muslime in Deutschland und der Zentralrat der Muslime sind für ein Verbot, der Liberal-Islamische Bund lehnt eine solche Maßnahme ab.

Mohammed-Film: Der Kopte Nakoula und die rechte Gruppe "Media for Christ" beauftragten offenbar den Pornofilmregisseur Alan Roberts mit den Dreharbeiten

Mohammed-Film: Der Kopte Nakoula und die rechte Gruppe „Media for Christ“ beauftragten offenbar den Pornofilmregisseur Alan Roberts mit den Dreharbeiten

„Die Unschuld der Muslime“ – Pornoregisseur soll Mohammed-Video gedreht haben. Mohammed-Film: Der Kopte Nakoula und die rechte Gruppe „Media for Christ“ beauftragten offenbar den Pornofilmregisseur Alan Roberts mit den Dreharbeiten. Die Nebel um das Hassvideo lichten sich: Ein Kopte hat den Mohammed-Streifen offenbar zusammen mit US-Evangelikalen produziert. Muslimische Prediger fordern eine UN-Resolution gegen Blasphemie.

Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: